Schlagwort-Archive: IFTTT

Gegen Vereinzelung im Mietkampf – Protest am „Schiefen Haus“ in Halle – Radio CORAX

#SchiefesHaus in Halle, #BreiteStr28: Gegen Vereinzelung im Mietkampf (@radiocorax 15 min)

Aktuell ist das Schiefe Haus als Ort der Subkultur und des Wohnens durch #Mieterhöhungen und #Eigenbedarfskündigung bedroht. Bei der Aktion gestern waren auch Leute von @sfa_leipzig und der @VernetzungSued dabei.

#WoPoHAL

https://radiocorax.de/gegen-vereinzelung-im-mietkampf-protest-am-schiefen-haus-in-halle/
https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fradiocorax.de%2Fgegen-vereinzelung-im-mietkampf-protest-am-schiefen-haus-in-halle%2F&h=AT16LZ3cLbdp2l7sOku0hGVh1-6OOw_bEGelAfqSsukz9hF-HOumNiHDoF9aIe6Bl9s_3eWoDjDW_JsuEc-ExBWBRMXQhktKerihX7WEc7-Acvi28-jiOyi0l9e8mC9K&s=1

Bunter Liegestuhl-Bau am 21.09.2020 in Paunsdorf | Events | Leipziger Ecken | Deine Stadtteilplattform für den Leipziger Osten

Start: Montag, 21.09.2020 , 14:00 Uhr
Bis: 18:00 Uhr

Schlehenweg 29, 04329 #Leipzig #Paunsdorf (Ost)
https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fleipziger-ecken.de%2Feventprofil%2F2283&h=AT27bTMIBRPyJSAS9Rs5tiY3p3ojyKqZwKJUdxSW0Hvt4eJqq9x1lW2FVjLzra-YSaUEHgZ261pk_ftwPxU_3-y5j6X5Kj9F7zLTHUDV0DjEKKJBQBovn5busRqGSLC6&s=1

Der zähe Kampf um Räume zum Leben (neues deutschland)

“Zu den wenigen Initiativen, die es in Leipzig schon damals gab, gehört das Netzwerk »Stadt für alle«. Es setzt jedoch weniger auf öffentlichkeitswirksame Aktionen denn auf fundierte Analysen und fachliche Expertise zum Leipziger Wohnungsmarkt. … .”

@hendrik_lasch in neues deutschland über “#Wohnungspolitik in Leipzig [#WoPoLE]. Der zähe Kampf um Räume zum Leben
Wohnungspolitik ist in Leipzig ein heißes Thema – für das sich allerdings nur wenige Menschen und Initiativen engagieren”

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1141831.wohnungspolitik-in-leipzig-der-zaehe-kampf-um-raeume-zum-leben.html
https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fwww.neues-deutschland.de%2Fartikel%2F1141831.wohnungspolitik-in-leipzig-der-zaehe-kampf-um-raeume-zum-leben.html&h=AT3Ass8JS7XpW6SI4g6hhRpg6DtEqqrKvtzgU-oSXsBID__ojyPqxvkwRdPX_QRnha285ZvjvlVXgR8MxtT1V1PSJan1oyO-P7pDrqb7iV6LZ01nb9QE41IUTtaL1OIf&s=1

Milieuschutz: Jetzt aber los! | Netzwerk Leipzig – Stadt für alle

Pressemitteilung: Leipzig – Stadt für alle fordert Mieter*innen auf, unzulässige Modernisierungen zu melden, und die Stadtverwaltung Leipzig, ihr Vorkaufsrecht in #Milieuschutz-Gebieten zu nutzen: Es braucht niedrigschwellige Beratungsstellen in den Stadtteilen; die Verwaltung kann das #Vorkaufsrecht auch zugunsten Dritter ausüben und zusätzliche Mittel dafür einstellen; weitere Gebiete müssen für Erhaltungssatzungen geprüft werden. http://leipzig-stadtfueralle.de/2020/06/10/milieuschutz-jetzt-aber-los/

Milieuschutz: Jetzt aber los!

neues deutschland

Über die #obmle20 und die Wohnungs- und Mietenpolitik in Leipzig unter einem Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) oder Sebastian Gemkow (CDU):

“… wachsende Wohnungsknappheit samt Mietsteigerungen und Verdrängung. Gerade in dem Politikfeld hat sich Jung nicht unbedingt nur durch progressive Ansätze empfohlen – was durchaus wichtige Stimmen kosten könnte.

Von #Gemkow ist auf dem Gebiet erst recht keine andere Politik zu erwarten. Zwar plakatiert er den Slogan »Bezahlbares Wohnen für alle«. Das sieht Grabolle aber eher als Beispiel für die bewährte Strategie einer »asymmetrischen Demobilisierung«, die Themen der politischen Gegner offensiv aufgreift, um diesen Wind aus den Segeln zu nehmen. Ein Rathauschef, der offensive Mieterpolitik betreibt, würde Gemkow indes kaum werden. Der CDU-Mann spricht – auch wenn er sich im Wahlkampf demonstrativ aufs Fahrrad setzt und mit seinem Bart wie der klassische Hipster wirkt – aber ohnehin andere Wählergruppen an, Eigenheimbesitzer am Stadtrand etwa, die steigende Mieten ebenso wenig als Problem empfinden wie fehlende Radwege.

Grabolle sieht Gemkow als eine Art »Traumkandidat der Ü 50-Wähler in der Suburbia« – was dazu führe, dass quasi »zwei Leipzigs gegeneinander antreten«. Sie stünden für divergierende Sichten zu Fragen wie Rad oder Auto, Einfamilienhaus oder Miete, aber auch dazu, wie klar sich die Stadtgesellschaft gegen Rechtsextremismus äußert. … .”
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1133538.stichwahl-in-leipzig-das-duell-der-zwei-leipzigs.html