Gesundheitsgefährdung

Wohnungen sollen Schutz und Sicherheit geben. Was aber, wenn die Wohnung selbst Gesundheitsgefahren birgt?

Mieter_innen können in solchen Fällen Abhilfe verlangen. Sie können gegebenenfalls die Miete mindern, womöglich Schadensersatz verlangen und unter Umständen das Mietverhältnis fristlos
kündigen. Eine Einrede des Vermieters, dass die Mieter_innen bei Abschluss des Mietvertrags die Gefährdung gekannt hätten, ist unerheblich.

Dieser Artikel wurde mit freundlicher Genehmigung des Berliner MieterGemeinschaft e. V. übernommen und teilweise verändert.

Ähnliche Einträge