Nahwärme

Was ist Nahwärme und welche Kosten fallen hierunter für die Mieter_innen an?

Unter Nahwärme / Contracting versteht man wenn der Hauseigentümer mit einem Wärmelieferanten einen Vertrag abschließt, der letzteren berechtigt, das Haus mit Wärme (und Warmwasser) zu beliefern. Im Grunde handelt es sich also um gewerbliche Wärmelieferung.

Der sogenannte Wärmepreis setzt sich zusammen aus einem Grund- und einem Arbeitspreis, wobei er neben reinen Brennstoffkosten auch Instandhaltungs- und Kapitalkosten, Unternehmergewinn und Abschreibungen enthält. Mieter_innen haben dabei keinen Anspruch darauf zu erfahren, wie sich der jeweilige Wärmepreis zusammensetzt (BGH WuM 79, 175).

Dieser Artikel wurde mit freundlicher Genehmigung des Berliner MieterGemeinschaft e. V. übernommen und teilweise verändert.

Ähnliche Einträge