Ungeziefer

Kann aufgrund von Ungezieferbefall gekündigt werden?

Zur fristlosen Kündigung ist berechtigt:

1. der Vermieter, wenn nachweisbar ist, dass die Mieter_innen für den Befall verantwortlich sind oder

2. die Mieter_innen, wenn Gesundheitsgefährdung zu befürchten ist.

Bei nicht nachvollziehbarer Ursache ist grundsätzlich der Vermieter zur Beseitigung verpflichtet. Vor dieser Verpflichtung kann ihn eine Formularklausel im Mietvertrag nicht schützen, weil eine solche unwirksam ist.

Die Mieter_innen können sämtliche Ansprüche, die sie im Fall von Mängeln haben (Mietminderung, Ersatzvornahme, Schadensersatz usw.) geltend machen – vorausgesetzt, sie haben den Vermieter zuvor durch eine Mängelanzeige informiert.

Dieser Artikel wurde mit freundlicher Genehmigung des Berliner MieterGemeinschaft e. V. übernommen und teilweise verändert.

Ähnliche Einträge