Deutschlandfunk

Berlin: Deutschlandfunk über “Linksautonome in Berlin”

Unter der Überschrift “No-Go-Area für Polizisten und Politiker ausgerufen” bringt Deutschlandfunk einen Beitrag über “die Linksautonomen” in der und um die Riegaer Straße in Friedrichshain und deren “Kampf gegen #Gentrifizierung”. Zitiert werden unter anderem Bernd Palenda, Chef des Berliner Verfassungsschutzes:

“Es ist tatsächlich dazu gekommen, dass in kleinen Gruppen ganz wenig Militanz entstanden ist. Zwar viele Menschen sich an den Demonstrationen beteiligt haben, aber der Funke der Militanz nur gering übergesprungen ist. Vor diesem Hintergrund haben wir eine wirkliche Veränderung der Aktivität in der linksextremistischen Szene.”

und der SPD-Innenpolitiker Tom Schreiber:

“Der harte Kern schrumpft oder schmilzt runter, der politische Ansatz fehlt total, es gibt nicht irgendetwas, wo man sagen kann, da gibt es einen politischen Willen, aus den oder den Gründen macht man das. Sondern die Mehrheit von denen ist einfach gewaltbereit und extremistisch. Denen geht es darum zu zerstören.”

http://www.deutschlandfunk.de/linksautonome-in-berlin-no-go-area-fuer-polizisten-und.862.de.html?dram:article_id=340166