Flüchtlinge in Griechenland: Mini-Oase im Flüchtlingschaos

Griechenland: City Plaza – “Mini-Oase im Flüchtlingschaos”

NZZ Neue Zürcher Zeitung: “Die Autonomenszene von Athen beherbergt Flüchtlinge in einem besetzten Hotel. Die Behandlung ist deutlich besser als in den offiziellen Lagern. …

Das «City Plaza» ist lange schon in Konkurs und stand sieben Jahre lang leer. Dann, im vergangenen April, kamen die Flüchtlingshelfer aus dem benachbarten Exarchia, dem Viertel der Linken und Anarchisten. Sie besetzten das ehemalige Mittelklasse-Hotel, was Behörden und Eigentümer duldeten. 110 Zimmer hat das «City Plaza», rund 400 Flüchtlinge sind einquartiert, vornehmlich Eltern mit ihren Kindern. Strom, Wasser und Verpflegung werden aus Spenden finanziert. «Kein Pool, keine Minibar, kein Roomservice und trotzdem das beste Hotel Europas», steht auf roten Plakaten im Foyer. Das «City Plaza» hat weltweit Bekanntheit erlangt. Soziologen aus Westeuropa und den USA kommen, um das selbstverwaltete Flüchtlingshotel zu inspizieren. … .”

http://www.nzz.ch/international/europa/fluechtlinge-in-griechenland-mini-oase-im-fluechtlingschaos-ld.108994 Quelle: Die Autonomenszene von Athen beherbergt Flüchtlinge in einem besetzten Hotel.