Lieber Leerstand nutzen als neu bauen

Konradsreuth (Lkr. Hof): Lieber #Leerstand nutzen als neu bauen. #Innenentwicklungsmanager #DemografischerWandel

Frankenpost: “Der demografische Wandel wirkt sich auf die Infrastruktur aus. In Konradsreuth erforscht ein Professor, was genau geschieht.

Konradsreuth hat sich am “Vitalitätscheck 2.0” beteiligt. Professor Dr. Manfred Miosga, Universität Bayreuth, hat die Studie in Zusammenarbeit mit dem Wasserwirtschaftsamt Hof und dem Amt für Ländliche Entwicklung in Bamberg für die KlimaKom eG erstellt. Die Studie entstand im Rahmen der Abwasserneuplanung für den Abwasserverband (AV) Saale; dabei wurden alle Ortsteile erfasst. …

In Konradsreuth gibt es 73 Baulücken, 66 Leerstände und 99 Gebäude mit bald drohendem Leerstand; dies wird aus den jeweils jüngsten Bewohnern in jedem Haus errechnet. Im größten Ortsteil Ahornberg gebe es mehrere leer stehende Höfe. “Wenn diese Angebote genutzt werden könnten, bräuchte es über Jahrzehnte keine neuen Baugebiete mehr”, erklärte Miosga. … .”

https://www.frankenpost.de/region/hof/Lieber-Leerstand-nutzen-als-neu-bauen;art83415,5800739