Schland: #Pegida und #Legida vertraulich. Ein bundesweites Netzwerk zw. Dilettantismus und Größenwahn. AIB 112 / 3.2016 Etwas außerhalb unseres Hauptfocus, lang, aber sehr lesenswert: Antifaschistisches Infoblatt 112 / 3.2016 vom 07.12.2016: „Von Dresden aus stricken die Organisatoren der rechten Protestmärsche insgeheim an einem bundesweiten Netzwerk. Es schwankt zwischen Dilettantismus und Größenwahn. … Zum zeitweise stärksten Pegida-Ableger entwickelte sich Legida in Leipzig. Neben „Pegida NRW“ wurde das anfängliche Ein-Personen-Projekt um Silvio Rösler besonders zeitig, noch im November 2014, in die Deutschland-Orga aufgenommen. Einer gelingenden Ausbreitung in Leipzig wurde dabei eine besonders hohe strategische Bedeutung beigemessen, gilt die Stadt doch als „rote Hochburg im Osten“. Sie zum Fallen zu bringen, so das Kalkül, könne der Bewegung den ersehnten Durchbruch verschaffen. Um das zu ermöglichen, wurden offenbar die eigenen Regularien zurückgestellt. … .“ https://www.antifainfoblatt.de/artikel/pegida-vertraulich-0

from Leipzig – Stadt für alle http://www.facebook.com/pages/p/392238310834246

Pegida vertraulich | Antifa Infoblatt

Schland: #Pegida und #Legida vertraulich. Ein bundesweites Netzwerk zw. Dilettantismus und Größenwahn. AIB 112 / 3.2016

Etwas außerhalb unseres Hauptfocus, lang, aber sehr lesenswert:

Antifaschistisches Infoblatt 112 / 3.2016 vom 07.12.2016: „Von Dresden aus stricken die Organisatoren der rechten Protestmärsche insgeheim an einem bundesweiten Netzwerk. Es schwankt zwischen Dilettantismus und Größenwahn. …

Zum zeitweise stärksten Pegida-Ableger entwickelte sich Legida in Leipzig. Neben „Pegida NRW“ wurde das anfängliche Ein-Personen-Projekt um Silvio Rösler besonders zeitig, noch im November 2014, in die Deutschland-Orga aufgenommen. Einer gelingenden Ausbreitung in Leipzig wurde dabei eine besonders hohe strategische Bedeutung beigemessen, gilt die Stadt doch als „rote Hochburg im Osten“. Sie zum Fallen zu bringen, so das Kalkül, könne der Bewegung den ersehnten Durchbruch verschaffen. Um das zu ermöglichen, wurden offenbar die eigenen Regularien zurückgestellt. … .“

https://www.antifainfoblatt.de/artikel/pegida-vertraulich-0

Leipzig: #Hypezig 12.1. – „Osten, mal anders“ FAZ.NET – Frankfurter Allgemeine Zeitung: „Seit die Fußballer von RB ganz oben in der Bundesliga mitspielen, sprechen plötzlich alle über Leipzig. Über eine Stadt, die sich ihrer Vorzüge sehr bewusst ist und mit großem Selbstvertrauen in die Zukunft blickt. … .“ http://plus.faz.net/evr-editions/2016-12-07/ULPujaNNL0c4V5NvSunUzgl?GEPC=s2

from Leipzig – Stadt für alle http://www.facebook.com/pages/p/392238310834246

Wohnungsmarkt – „Gentrifizierung ist kein Naturgesetz“ – LVZ – Leipziger Volkszeitung

Leipzig: #WoPoLE. ‏@TobiBernet (SfA) zur #Eisenbahnstraße und der ganzen Stadt: „#Gentrifizierung ist kein Naturgesetz“

LVZ Leipziger Volkszeitung: „Steigende Mieten und die daraus folgende Verdrängung von finanzschwachen Bevölkerungsgruppen, kurz: Gentrifizierung. Damit setzt sich das Netzwerk „Leipzig – Stadt für alle“ kritisch auseinander. Tobias Bernet ist ein Vertreter der Gruppe und sagt, das Problem betreffe längst nicht mehr nur die attraktiven Viertel der Stadt.

LVZ: Herr Bernet, der Osten Leipzigs hat keinen besonders guten Ruf. Im Juni sprach man noch vom Rockerkrieg auf der Eisenbahnstraße. Warum sehen Sie auch hier ein Gentrifizierungsproblem?
TB: Ich sehe darin keinen Widerspruch. Die Immobilienwirtschaft sucht immer nach Gegenden, in denen sie Gewinne erzielen kann. Und dafür ist es in Leipzig mittlerweile völlig ausreichend, wenn Wohnungen irgendwo im inneren, gründerzeitlichen Stadtgebiet liegen. Da braucht es keine familienfreundliche Spitzenlage. Man findet heute auch im Osten Leipzigs Kaltmieten zwischen 7,50€ bis 9€ pro Quadratmeter. Das ist bis zu 80 Prozent über den Bestandsmieten.

LVZ: Der Ruf ist da unwichtig?
TB: Mit dem Ruf ist das so eine Sache. …

LVZ: Also geht es am Ende nicht um Milieus, sondern um zahlungskräftige Mieter?
TB: Wir sollten nicht so sehr auf die Mieter, sondern auf die Anbieter schauen: Wie könnte der Wohnungssektor anders organisiert werden? Gentrifizierung ist kein Naturgesetz. Wenn mehr Wohnungen in den Händen von nichtprofitorientierten Trägern wie Genossenschaften wären, gäbe es diese krassen Preisspiralen nicht. … .“

http://www.lvz.de/Specials/Themenspecials/Campus-Online/Studentenleben/Gentrifizierung-ist-kein-Naturgesetz

Leipzig: #WoPoLE. ‏@TobiBernet (SfA) zur #Eisenbahnstraße und der ganzen Stadt: „#Gentrifizierung ist kein Naturgesetz“ LVZ Leipziger Volkszeitung: „Steigende Mieten und die daraus folgende Verdrängung von finanzschwachen Bevölkerungsgruppen, kurz: Gentrifizierung. Damit setzt sich das Netzwerk „Leipzig – Stadt für alle“ kritisch auseinander. Tobias Bernet ist ein Vertreter der Gruppe und sagt, das Problem betreffe längst nicht mehr nur die attraktiven Viertel der Stadt. LVZ: Herr Bernet, der Osten Leipzigs hat keinen besonders guten Ruf. Im Juni sprach man noch vom Rockerkrieg auf der Eisenbahnstraße. Warum sehen Sie auch hier ein Gentrifizierungsproblem? TB: Ich sehe darin keinen Widerspruch. Die Immobilienwirtschaft sucht immer nach Gegenden, in denen sie Gewinne erzielen kann. Und dafür ist es in Leipzig mittlerweile völlig ausreichend, wenn Wohnungen irgendwo im inneren, gründerzeitlichen Stadtgebiet liegen. Da braucht es keine familienfreundliche Spitzenlage. Man findet heute auch im Osten Leipzigs Kaltmieten zwischen 7,50€ bis 9€ pro Quadratmeter. Das ist bis zu 80 Prozent über den Bestandsmieten. LVZ: Der Ruf ist da unwichtig? TB: Mit dem Ruf ist das so eine Sache. … LVZ: Also geht es am Ende nicht um Milieus, sondern um zahlungskräftige Mieter? TB: Wir sollten nicht so sehr auf die Mieter, sondern auf die Anbieter schauen: Wie könnte der Wohnungssektor anders organisiert werden? Gentrifizierung ist kein Naturgesetz. Wenn mehr Wohnungen in den Händen von nichtprofitorientierten Trägern wie Genossenschaften wären, gäbe es diese krassen Preisspiralen nicht. … .“ http://www.lvz.de/Specials/Themenspecials/Campus-Online/Studentenleben/Gentrifizierung-ist-kein-Naturgesetz

from Leipzig – Stadt für alle http://www.facebook.com/pages/p/392238310834246